SRM-Day

SRM-Day 2017 am Dienstag, 31.01.2017 in München

Strategisches Lieferantenmanagement
mit Supplier Relations for Dynamics 365

Am 31. Januar fand in der neuen Microsoft Deutschland-Zentrale in der Parkstadt Schwabing in München der SRM-Day 2017 statt. In kurzweiligen Vorträgen erfuhren unsere Gäste, wie Unternehmen mit der Lösung Supplier Relations for Dynamics 365 ihre Beschaffungsprozesse optimieren und deutlich Kosten einsparen können.  

Im Anschluss an die Präsentationen diskutierten die Teilnehmer mit erfahrenen Projektverantwortlichen und Referenzkunden den Status quo der Digitalisierung im Lieferantenmanagement, aktuelle Anforderungen und Perspektiven.

Ein weiteres Hightlight war die Führung durch die neue Microsoft Unternehmenszentrale – mit dem Headquarter setzt Microsoft zweifelsohne Maßstäbe für die Gestaltung moderner Bürogebäude.

 

Rückblick Agenda

  • 09:00 Uhr
    Registrierung, Kaffee, Snacks und Networking
  • 09:30 Uhr
    Begrüßung durch Ralf Hertneck, Managing Partner Anywhere.24 GmbH
  • 10:00 Uhr
    Trends | Digitale Transformation
  • 10:45 Uhr
    Live-Demo Supplier Relations for Dynamics 365 Teil 1
  • 12:00 Uhr
    Gemeinsames Mittagessen
  • 13:00 Uhr
    Referenzvortrag: LÄPPLE Konzern –
    eine Supplier Relations Success Story
  • 13:45 Uhr
    Live-Demo Supplier Relations for Dynamics 365 Teil 2
  • 15:00 Uhr
    Roundtable Diskussion aller Themen
  • 16:15 Uhr
    Zusammenfassung und Schlussrunde
  • 16:30 Uhr
    Führung durch die neue Microsoft Deutschland Zentrale München

 

Für den nächsten SRM-Day vormerken lassen >

 

 

 

Der Abschied vom manuellen Chaos

Lieferanten qualifizieren, Daten verwalten, Leistungen bewerten – die komplexen Vorgänge einer konventionellen Lieferantenverwaltung fußen auf einer Fülle von manuellen Datenerhebungen und -eingaben. Nur mit hohem personellen Aufwand lässt sich ein solches Lieferantenmanagement betreiben.

Die manuelle Verwaltung von Lieferanten führt bei wachsenden Datenmengen zwangsläufig ins Chaos – und somit zum Wettbewerbsnachteil: Lieferketten werden unterbrochen und Termine nicht gehalten. Im Ernstfall steht die Produktion still und es drohen Konventionalstrafen.

Sie schaffen sich nachhaltige Wettbewerbsvorteile

Strategisches und innovatives Lieferantenmanagement – Mit Supplier Relations profitieren Unternehmen von einer Vielzahl gebündelter automatisierter Prozesse, die zuverlässiges und ressourcenschonendes Arbeiten ermöglichen. Zugleich wird die Qualität der Zulieferungen und Lieferantenbeziehungen erhöht.

  • Nachhaltige Lieferantenbewertung und kontinuierliche Lieferantenentwicklung
  • Transparente und nachvollziehbare Kennzahlen als Steuerungsgrundlage
  • Mitarbeiterentlastung durch eigenverantwortliche Datenpflege der Lieferanten im Self-Service Portal
  • Kostenersparnis mittels automatisierter und standardisierter Prozesse

Key Features

  • Strategisches Lieferantenmanagement auf der Basis von Kennzahlen
  • Warengruppen-Management inkl. Schnittstellen zu
    verschiedensten ERP-Systemen (SAP, PSI Penta, Infor, …)
    ecl@ss-Standard optional
  • Ideale Grundlage für die Umsetzung von Lead-Buyer-Konzepten
  • Lieferantenportal für die dezentrale Stammdatenpflege
    wie z.B. Vertrags- und Zertifikatspflege, Reklamationen u.v.m.
    sowie Umfragemodul zur Erhebung von Softfacts
  • Abbildung des kompletten Supplier-Life-Cycle
    (Lieferantenqualifikation, Bewertung, Entwicklung inkl. Zieldefinition, Konditions- und Jahresgespräche u.v.m.)

Referenz FIBRO GmbH

„Mit der Anywhere.24 haben wir ein zukunftsfähiges und leistungsstarkes SRM-Projekt realisiert, das unsere Beschaffungs-, Lieferanten- und Bewertungsprozesse deutlich optimiert und beschleunigt.“
Philipp Tränkle, Leiter strategischer Einkauf FIBRO GmbH